QuerStreifen mit 2 Drahtfarben


Eine weitere Variante der Viking-Knit-Drahtwebtechnik ist das Weben mit 2 Drähten unterschiedlicher Farbe um Querstreifen zu erzeugen.

2 Drähte in 2 Farben werden abwechselnd gewebt, so dass ein Muster mit Querstreifen entsteht.

 

Natürlich können Sie auch mehrere andersfarbige Drähte verwenden um ein buntes Gewebe herzustellen. Die Vorgehensweis ist immer die Gleiche.

 

Wie geht das? Hier die Anleitung: (Fotos durch Draufklicken vergrößerbar)

Bild 1

Bild 2

Bild 3


Die breite der Streifen können sie frei wählen.

Beispiel: Dunkelblau und Eisblau (farbige Drähte auf Kupfer-und Alubasis finden Sie hier)

Belegen Sie 10 Löcher des Ankers mit Draht der Farbe 1 (hier Dunkelblau). Etwa 2 cm Gewebe herstellen damit der Anfang des Armbandes etwas länger ist (ca 2m Draht) Bild 1.

 

Tipp: Die Drahtlänge bestimmen Sie entsprechend der gewünschten Breite des Streifens (also 1cm Breite währen 1m Draht oder entsprechen angepasst). Damit der Streifen im Beispiel mit 1cm etwas schmäler wird als der Dunkelblaue Streifen, wurde nur 0,8m Draht verwendet.

 

 

Dann 0,8m Draht der Farbe 2 (Eisblau) an das Ende der Farbe 1 anzwirbeln und den verzwirbelten Drahtansatz auf ca 1 cm kürzen. Bild 2.

Weiters 1cm Draht der Farbe Dunkelblau anzwirbeln und weben (ergibt ca 1cm Gewebelänge).

Wenn das Gewebe später durch das Ziehbrett im Durchmesser reduziert wird, kann man den Ansatz der verzwirbelten Drähte nicht mehr sehen und auch nicht spüren, da ein glatter Übergang erfolgt ist. Bild 3

So wird abwechselnd je ein farbiger Streifen gewebt, bis die gewünschte Endlänge Ihres Gewebes erreicht ist.

Gewebe dann bis zu Ihrer gewünschten Dicke des Armbandes durch das Ziehbrett ziehen Bild 4

(im Beispiel wurde das Gewebe von A bis G im Ziehbrett gezogen).

 

Tipp: Wie bereits erwähnt, können Sie natürlich auch mehrere andersfarbige Drähte verwenden um ein buntes Gewebe herzustellen. Die Vorgehensweis ist immer die Gleiche.

 

Viel Spaß beim Weben!